Ein Wochenende in London

London ist eine wunderschöne Stadt – Vor Allem bei Nacht. Unser Fotograf Daniel Engelhardt hat in dieser Stadt kürzlich das Wochenende verbracht und dort viele schöne Motive, sowohl bei Tag als auch bei Nacht, eingefangen. Hier seht ihr nun seine Eindrücke aus London:

DC-Fotografie-London-005

 

Freitagnachmittag ging es mit dem Flugzeug nach London, wo ich erst gegen 21 Uhr am Hotel angekommen bin. Trotzdem wollte ich die Zeit so gut es geht nutzen, weshalb es noch am gleichen Abend zur Tower Bridge ging. Kaum hatte ich angefangen, mein Stativ aufzubauen um die ersten Fotos zu machen, schaltete die Verkehrsampel auf Rot, sodass die Autos die Brücke nicht mehr überqueren durften. Kurz darauf begann die Brücke sich zu öffnen. Dieses seltene Spektakel konnte ich noch zwei weitere Male an diesem Wochenende erleben.

Am darauffolgenden Morgen ging es vom Trafalgar Square, auf dem ein Konzert stattgefunden hat, in Richtung Big Ben und anschließend zur Wachablösung zum Buckingham Palace. Anschließend fuhr ich mit dem Schiff nach Greenwich zum Nullmeridian. Die Route führte danach zum Monument, einem über 60 Meter hohen Gedenkturm, auf dem es eine Plattform für Besucher gibt. Die Samstagstour wurde am Abend an der Themse mit einigen Nightshots beendet.

Sonntags ging es zum Emirates Cable Car. Dies ist eine Seilbahn, die über die Themse führt und eine beeindruckende Rundumsicht zu den Docklands und zur O2 Arena bietet. Danach ging es zur St. Paul’s Kathedrale und zum Hyde Park.

Nach einem wunderschönen Wochenende ging es am nächsten Morgen zurück zum Flughafen und von dort aus in die Heimat. Aufgrund der schönen Erlebnisse war dies sicher nicht mein letzter Besuch der britischen Hauptstadt.