Fotoreportage 1: Thomas Sabo Ice Tigers – Düsseldorfer EG

Ende Januar hatten wir die Möglichkeit das Eishockeyspiel der Thomas Sabo Ice Tigers DC-Fotografie-0066gegen die Düsseldorfer EG zu besuchen. Hierbei durften wir durch eine Akkreditierung der Thomas Sabo Ice Tigers an der Bande des Spielfelds fotografieren. Dies ermöglichte uns, das Spielgeschehen hautnah zu erleben und in Bildern festzuhalten. In der Folgenden Fotoreportage Nr.1 zeigen wir Ihnen einige Bilder des 8:0 Sieges der „Tigers“.

DC-Fotografie-0044Das Heimspiel am 31. Januar 2014 wurde in der Arena Nürnberger Versicherung vor 5125 Zuschauern ausgetragen. Bereits nach 15 Sekunden gab es den ersten Torjubel. Doch der Videobeweis machte deutlich, dass das Tor nicht zählt. Davon ließen sich Fans und Spieler jedoch nicht unterkriegen, die „Tigers“ machten weiter Druck. Nur 5 Minuten später erzielten die Ice Tigers dann das erste Tor des Spiels. Nach dem ersten Drittel stand es dann bereits 2:0 für Nürnberg. Die Partie verlief nach der Pause sehr offen doch die Ice Tigers konnten durch gutes Abwehrverhalten den 2:0 Vorsprung verteidigen.

DC-Fotografie-0059In der 28. Spielminute begann dann das Torfestival des zweiten Drittels. Die Nürnberger schossen bis zur 40 Minute 5 Tore und konnten das Spiel entscheiden. Im letzten Spielabschnitt trug sich Connor James auch noch in die Torschützenliste mit dem 8:0 und dem damit letzten Tor der Partie ein.

Zum Schluss möchten wir Ihnen 3 Tipps für die Sportfotografie geben

-Nutzen Sie bei schnellen Bewegungen eine hohe ISO Empfindlichkeit um bei kurzen
Belichtungszeiten eine scharfes Bild zu erreichen. Die Körnung der Bilder kann nachträglich in einem Bildbearbeitungsprogramm reduziert werden.
-Desweitern sollten Sie so nahe, wie möglich an den Ort des Geschehens heran, um dem Beobachter das Gefühl zu geben, er wäre mitten im Spiel dabei.
-Vermeiden Sie den Gebrauch eines Blitzes, da dieser die Lichtstimmung verändert und die Sportler möglicherweise stört. Deshalb ist eine Absprache über zusätzliche Licht-quellen oder einen Mindestabstand zum Spielfeld sehr ratsam.