Thomas Sabo Ice Tigers – Iserlohn Roosters

Am 25. Oktober empfingen die Thomas Sabo Ice Tigers die Iserlohn Roosters in der Arena Nürnberger Versicherung. Das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenersten (Ice Tigers) und dem Tabellenzweiten (Iserlohn) hat alle Erwartungen der Fans erfüllt, welche sich nach 64 Minuten über einen 4:3 Sieg für Nürnberg freuen konnten.

Die Tiger konnten nach dem souveränen 4:0 Auswärtssieg  am Freitag in Krefeld mit gestärktem Rücken ins Topspiel des Spieltags gehen.
Zu Beginn des Spiels konnte Nürnberg mit gutem Tempo und starken Angriffen die Gäste unter Druck setzen. Einzig der Torhüter aus Iserlohn konnte eine frühe Führung von Nürnberg verhindern. So langsam kamen auch die Gäste ins Spiel und konnten in der 12 Minute ihre Überzahl ausnutzen und das 0:1 erzielen. Doch dies war kein Schock für Nürnberg, die Mannschaft behielt ihr Konzept bei und konnte in der 19. Minute durch einen unhaltbaren Puck, welcher von Dany Heatleys Schläger direkt unter der Latte ins Tor fiel, zum 1:1 ausgleichen – Drittelpause.

Im zweiten Drittel konnte Nürnberg an der kämpferischen Leistung nicht anknüpfen und gab das Spiel an die Gäste ab. Iserlohn konnte Nürnberg stark unter Druck setzen und mit zwei Toren in der 29. und 33. Minute nachsetzen.

Nach der zweiten Drittelpause wollten sich die Gäste schon über die Vorentscheidung zum 1:4 freuen, jedoch wurde dieses Tor vom Schiedsrichtergespann nicht gewertet und die Partie blieb offen. Nürnberg wollte unbedingt nochmal alles geben und konnte sich in der 51. Minute über den Anschlusstreffer durch Derek Joslin freuen. Jetzt waren auch die Fans wieder voller Hoffnung und feuerten das Team mit allen Mitteln an. Das Spiel neigte sich dem Ende zu und die Ice Tigers legten alles in den Angriff, als dann Patrick Reimer den Puck von der blauen Linie aus ins Netz schoss, stand die Halle kopf und das Spiel ging in die Overtime. Die Entscheidung über Sieg oder Niederlage und die damit verbundene Spannung war in der ganzen Halle zu spüren. Als Nürnberg mit 4:3 in der Überzahl war konnten die Tigers durch einen schönen Angriff, der hinter dem Tor der Gegner eingeleitet wurde, das Siegtor durch Joslin erzielen.

Mit den schönen Erinnerungen über diesen hart erkämpften Sieg geht es für Nürnberg am Freitag nach Köln, bevor sie dann am 01.11.15 bei der Red Party auf die Straubing Tigers treffen.